Die Goldschäkel Regatta 2016 war ein riesen Spass

Gold16Kaum zu glauben, wie das Wetter umgeschlagen hat. Nach einem regnerischen Morgen konnten wir die Regatta trocken, mit Wind und sogar etwas Sonnenschein durchführen. Perfektes Segelwetter. Kaum ist die letzte der 17 Yachten durchs Ziel gesegelt, hat der Regen wieder begonnen. Den Goldschäkel durfte in diesem Jahr Bruno Oldani mit seiner Tabaluga nach Hause tragen. Als erster durchs Ziel gefahren ist jedoch Raphi Näf mit seiner Vuvuzela. Die gesammte Rangliste ist hier ersichtlich. 

Der Abend wurde im Clubhaus vom YCI abgerundet. Zuerst mit einem feinen Apéro, gesponsert vom Yacht Club Zug. Dann stürzten sich die zahlreichen Teilnehmer auf das legendäre Chili con Carne von Silvia Fuchs. Das war innerhalb kürzester Zeit verschlungen und die Gäste widmeten sich interessanten Gesprächen und vor allem auch Kaffee und Dessert. Es war ein gelungener Tag!